Toaster Test

Wer auf der Suche nach einem neuen Toaster ist, findet ein überwältigendes Angebot an Geräten wie beispielsweise klassische Toaster aus Edelstahl, Langschlitztoaster und solche, die mit einer Vielzahl von Funktionen aufwarten. Im Toaster Test wurden die unterschiedlichen Geräte genauer betrachtet und miteinander verglichen, sodass Ihnen die Suche nach dem richtige Produkt vereinfach wird und Ihren Ansprüchen an Funktionen, Nutzen, Farbe und Aussehen entspricht.


Nutzen und Funktionsweise von Toastern im Toaster Test

Ein Toaster dient im herkömmlichen Sinn dazu, Brot und Weißbrot zu rösten. Über die Jahrzehnte hinweg hat sich die Nutzung eines Toasters stark gewandelt, da heutige Geräte zusätzlich in der Lage sind, Brötchen, Brotscheiben und Baguettes aufzutauen und warmzuhalten. Eingestellt werden können unterschiedliche Bräunungsstufen. Abgewandelte Varianten vom klassischen Toaster sind der Kontaktgrill, der Sandwichtoaster oder das Raclette.

Neben dem Design sind die unterschiedlichen Funktionen ein wichtiges Auswahlkriterium. Denn auch im Toaster Test hat sich gezeigt, dass ein Toaster weitaus mehr kann, als nur toasten und Brotscheiben bräunen. Die wichtigsten Funktionen, über die ein Toaster verfügen sollte, sind in der Tabelle zu finden:

  1. Anzahl der Bräunungsstufen – Der Röstgrad der Brotscheiben sollte sich in unterschiedlichen Bräunungsstufen einstellen lassen, damit genau die gewünschte Bräune erreicht wird. Die Menge der verschiedenen Röststufen ist von Gerät zu Gerät unterschiedlich.
  2. Auftaufunktion – Diese Funktion sorgt dafür, dass gefrorene Brotscheiben langsam, bei geringerer Temperatur aufgetaut und anschließend erst getoastet werden.
  3. Abschaltfunktion – Wenn sich eine Brotscheibe im Toaster verkantet, sollte sich das Gerät automatisch abschalten und den Bräunungsvorgang beenden.
  4. Brötchenaufsatz bzw. Brötchenrost – Bei den meisten Toastern wird ein Brötchenrost mitgeliefert, sodass bereits fertig gebackene Brötchen einfach aufgelegt und aufgewärmt werden können. Je nach Größe, passen sogar zwei Brötchen nebeneinander darauf.
  5. Hitzeschutzisolierung – Damit die Hitze des Toasters nicht an die Außenwände übertragen wird, sollte das Gerät über eine Hitzeschutzisolierung verfügen, damit beim Berühren keine Verbrennungen entstehen können.
  6. Krümelschublade – Gerade beim Toasten von Brot fallen Krümel an, die sich im Gerät ablagern. Befindet sich eine Krümelschublade im Gerät, können diese schnell und einfach entfernt werden.
  7. Kabellänge und Kabelaufwicklung – Die Länge des Kabels spielt bei der Aufstellung des Geräts eine große Rolle. Daher sollte es lang genug sein, damit keine Verlängerung nötig ist. Beim Verstauen des Toasters in einem Schrank, ist eine Kabelaufwicklung eine sinnvolle Sache, da das Kabel platzsparend aufgewickelt werden kann.

Zusätzliche Funktionen sind eine Aufwärmtaste, eine Baguette-Taste, eine Hebetaste bzw. Nachhebevorrichtung sowie Stopptaste. Besondere Toaster, die sich preislich auch im gehobenen Bereich ansiedeln, verfügen über eine Röstzeitelektronik. Wird diese Funktion bei der Auswahl zugrundegelegt, schränkt sich, je nach Anspruch, die Auswahl an angebotenen Produkten deutlich ein. Im Toaster Test war auch auffällig, dass das Gewicht und die Wattleistung des Gerätes nicht außer Acht gelassen werden sollte.

Toaster von namenhaften Herstellern und ihre Besonderheiten im Toaster Test

Angeboten werden sowohl Design-Toaster, wie auch Retro Toaster. Gewählt werden kann zudem, ob das Gerät über eine Edelstahl oder ein Aluminium Gehäuse verfügen soll. Geboten werden Toaster für zwei oder für vier Scheiben. Im Toaster Test wurden die unterschiedlichen Marken auf ihre Besonderheiten hin einmal genauer betrachtet. Hier eine kleine Auswahl:

1. Toaster von Braun

Die Geräte sind als Langschlitz-Variante verfügbar und in den Farben weiß, schwarz oder Edelstahl-silber Optik zu haben. Sie verfügen über eine Auftau- und Aufwärmfunktion. Zudem sind sie mit einer Brothebefunktion und einer Sicherheitsabschaltung ausgestattet. Das Gehäuse ist wärmeisoliert und mit einem Brötchenaufsatz ausgestattet. Die Röstgradkontrolle sorgt für die optimale Bräunung. Krümel werden in der Krümelschublade aufgefangen.

Beliebtestes Modell: Braun MultiToast HT450, Braun MultiToast HT550 Langschlitz Toaster

2. Toaster von Siemens

Auffällig ist bei den Toastern von Siemens, dass die Ecken abgerundet sind. Die Geräte stehen in den Farben cremeweiß und in Rot zur Verfügung. Geboten werden von Siemens auch Toaster in der Langschlitzvariante. Das Gehäuse ist wärmeisoliert. Zusätzlich gibt es einen Brötchenaufsatz. Röstgradkontrolle, Aufwärmfunktion, Stopptaste, Nachhebefunktion, Krümelschublade und Kabelaufwicklung runden die Ausstattung des Toasters perfekt ab.

Toaster Modelle: Siemens Langschlitz Toaster TT60101, Siemens Kompakt-Toaster TT611032

3. Toaster von Russell Hobbs

Mit einem solchen Toaster wird es in der Küche bunt. Aber nicht nur die Farbe, sondern auch die vielen Funktionen überzeugen, wie der Toaster Test gezeigt hat. Geboten werden sechs Bräunungsstufen, eine Hebefunktion, Auftauen, Aufwärmen und Stoppen. Zudem kann der Toaster auch Brotscheiben nur einseitig rösten. Die Schublade für Krümel ist spülmaschinengeeignet.

Beliebteste Modelle: Russell Hobbs 18260-57 Cottage Toaster in rot, Russell Hobbs Sky Blue Cottage 18589-56

Viele weitere, meist auch günstige Varianten von Toastern sind von den Herstellern Clatronic, Krups, Silvercrest, AEG, Morphy Richards, Ritter, Grundig und Cloer zu finden.

Der richtige Toaster für die passende Gelegenheit – Fazit aus dem Toaster Test

Genaugenommen gibt es keinen Testsieger aus dem Toaster Test, da die unterschiedlichen Varianten und Funktionen so vielseitig sind und genau auf die gewünschten Vorstellungen und Ansprüche ausgewählt werden können. Wichtige Grundlage für die Wahl, ist die Überlegung, welche Funktionen der Toaster mit sich bringen soll.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.